RosaHeide
Bundeswehr abschaffen!!!
Rosa Heide - Rink Point 2 - 1.6.2007

castor


Bundesweite Plakat+Postkartenaktion zum Jahrestag des Kunduz-Massakers

Deutschland führt Krieg


Beim Bund ist alles doof!

Linksjugend [‘solid] gewinnt Prozess um Motiv beim „Bund ist alles doof!“ gegen Sheepworld.
Pünktlich zum Antikriegstag am 1. September urteilte das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg, dass die von Linksjugend [´solid] heraus gegebenen Plakate und Aufkleber „Beim Bund ist alles doof!“ nicht gegen Urheberrechte von Sheepworld verstoße. Nachdem die Produktion und der Vertrieb des beliebten Antibundeswehr-Motivs 2008 per einstweiliger Verfügung von Sheepworld gestoppt wurde, gelang es Linksjugend [‘solid] 2009 in der 2. Instanz vor dem Landgericht, diese Verfügung aufzuheben.
[Bild vergrößern ...]
[Mehr lesen ...]


Offene Heide: Sommeraktion 2010

Am 5. September 2010 haben ca.200 Menchen die Grenze des Kriegsübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide (Sachsen-Anhalt) überschritten und auf einer Anhöhe mitten auf dem Gelände ein Konzert mit klassischer Musik gegeben. Mit dieser bewussten Grenzüberschreitung setzen sie musikalisch und praktisch einen Kontrapunkt gegen die tödliche Kriegspolitik der Bundesrepublik.
[Mehr lesen ...]


Bombodrom: Neujahrswanderungen 2010

"Neues Jahr - neuer Weg" Unter diesem Motto wanderten einige dutzend gegen eine militärische Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide ("Bombodrom"). Im Sommer 2009 hatte die Bundeswehr verkündet, auf einen Bombenübungsplatz in Nordbrandenburg zu verzichten. Das war und ist für große Teile der Bewegung für eine "Freie Heide" nicht genug. Daher demonstrierten zwei Neujahrswanderungen am vergangenen Freitag, dem 1.1.2010. Rund 150 Bombodrom-Gegner_innen forderten eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide.
[Mehr lesen ...]
[erste Fotos ...] auf Indymedia
[Video ansehen ...]
[Video downloaden ...] (AVI, ca. 30 MB).


Illegaler Missbrauch des Flughafens Leipzig/ Halle durch die Bundeswehr

Politik und Verwaltung bestreiten und verharmlosen
Leipzig, 27.11.2009

Süß und ehrenvoll ist’s, fürs Vaterland zu – lügen. Während im Großen Ex- Verteidigungsminister Jung auf Bundesebene zwecks Verschleierung und Wahlmanipulation die Regierung, das Parlament und die Bevölkerung bewusst fehlinformiert und verdummt, sieht es im Kleinen in der Region Halle/ Leipzig nicht anders aus.
Presserklärung der Initiative nein zum Kriegsflughafen
hier als PDF (18,2 KB) downloaden

Video vom 19.09.2009: Landung einer Maschine von North-American auf dem Flughafen Leipzig/Halle, dann GIs on World-Airways & Omni-Air-Intern. (3 min, 38 MB, Quelle: www.nein-zum-kriegsflughafen.de)


Urteil zur Nordhorn Range erst im Frühjahr 2010

Das Verwaltungsgericht Osnabrück will im kommenden Frühjahr ein Urteil über die Zukunft des Luftwaffenübungsplatzes Nordhorn Range fällen. Das teilte ein Gerichtssprecher am Freitag nach einem nichtöffentlichen Erörterungstermin mit.
Weiter zum vollständigen Artikel: http://www1.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/nordhorn290.html


Albstadt - Aktionsbündnis gegen Sprengplatz gegründet

Albstadt-Ebingen (Schwarzwald) - Der geplante Sprengplatz auf dem Truppenübungsplatz Heuberg sorgt für Zündstoff in der Bevölkerung. Seine Gegner formieren sich, sammeln Unterschriften und schlossen sich am Montagabend zu einem Aktionsbündnis zusammen.
Weiter zum vollständigen Artikel: http://www.schwarzwaelder-bote.de


"Bombodrom": Landesregierung rechnet nicht mit baldiger Nutzung

Scharfe Kritik von Grünen und Linken an Haltung der Bundeswehr

Potsdam/Berlin (epd). Die Brandenburger Landesregierung rechnet offenbar nicht mit einem baldigen Totalverzicht der Bundeswehr auf das frühere "Bombodrom"-Gelände bei Wittstock. Es gelte sich langsam darauf einzustellen, dass die zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide ein "neuer, langer Weg wird", sagte Regierungssprecher Thomas Braune am 4. September dem epd auf Anfrage.
Weiter zum vollständigen Artikel: http://www.epd.de/ost/ost_index_67931.html


Bundeswehr: Bombodrom-Nutzung weiter offen

Man habe bisher nur darauf verzichtet, das Areal als Luft-Boden-Schießplatz zu nutzen, so der Sprecher der Wehrverwaltung des Bundesverteidigungsministeriums.
Weiter zum vollständigen Artikel: http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2009_08/bombodrom.html


9. JULI 2009: Bundesregierung verzichtet auf Bombodrom !!!!

Die Bundeswehr verzichtet auf den Ausbau der Kyritz-Ruppiner Heide im Norden Brandenburgs zum Luft-Boden-Schießplatz.

Nach jahrelangem Streit gab Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) die Entscheidung über das sogenannte Bombodrom am Donnerstag in Berlin bekannt. "Wir nutzen Wittstock nicht mehr als Luft-Boden-Schießplatz", erklärte der Minister. Die in der Kryritz-Ruppiner Heide geplanten Übungen mit Kampfflugzeugen sollten nun stattdessen im Ausland stattfinden.
Weiter zum vollständigen Artikel: http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2009_07/Bombodrom_vor_dem_Aus_.html


Willkommen in der
freien Republik
Rosa Heide

Das Bombodrom ist ein wichtiger Fokus, um nicht nur die zunehmend militarisierte Innen- und Außenpolitik immer wieder theoretisch und praktisch zu kritisieren, sondern auch um die Inbetriebnahme wichtiger Infrastruktur zur Kriegsvorbereitung und -führung tatsächlich zu behindern. Nicht mehr und nicht weniger haben wir – das Bündnis ‚Rosa Heide’ – uns vorgenommen. Sollten wir uns an dem Punkt tatsächlich durchsetzen - mit "uns" ist die gesamte Vielfalt gemeint - könnte sich dies rhizomartig ausweiten und vielen anderen Mut machen. [Mehr lesen...]


Termine

  • 05. bis 08.11.2010
    Castor-Transport aus Frankreich in das Wendland
    Hier gibt es Infos dazu ...
  • Sonntag, 07.11.2010
    208. Friedensweg der BI OFFENe HEIDe
    14 Uhr in Dolle, am Denkmal
    Hier gibt es Infos dazu ...
  • Und jeden Mittwoch um 16 Uhr im Cafe Hinterhof (Neuruppin): Treffen der FreieHeideClowns.

Weblinks


weitere Links



Kontaktadresse

Rudolf-Breitscheid-Str. 38
16816 Neuruppin
Tel: 03391 3256
Fax: 03391 403291
Handy: 0171 – 2195136
Email: g8undkrieg(at)so36.net